Die Maurer-Innung Vechta ist ein Zusammenschluss von Bauunternehmern aus dem Landkreis. Wir fördern und vertreten die gewerblichen Interessen unserer Mitgliedsbetriebe und setzen uns für Qualität am Bau, nachhaltiges Bauen und Standortsicherung ein.
Hochbauweise
   

Sie sind hier: WIR ÜBER UNS

Die Bauwirtschaft mit seinen vor- und nachgelagerten Unternehmen ist eine Schlüsselbranche im Landkreis Vechta. In kaum einem anderen Bereich gibt es eine so hohe Wertschöpfung und nirgendwo anders so viele sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse.

Die Maurer-Innung Vechta ist ein Zusammenschluss von Bauunternehmern aus dem Landkreis. Wir fördern und vertreten die gewerblichen Interessen unserer Mitgliedsbetriebe und setzen uns für Qualität am Bau, nachhaltiges Bauen und Standortsicherung ein.

Eine unserer Hauptaufgaben ist die Regelung und Überwachung der Ausbildung und die Abnahme von Gesellenprüfungen – eine wichtige Aufgabe, denn so sichern wir die Zukunft unserer Betriebe. Die Maurer-Innung tritt für faire Wettbewerbsbedingungen ein, berät und informiert die Innungsmitglieder, betreibt Öffentlichkeitsarbeit und bietet jede Menge weiterer geldwerter Vorteile. Unsere Mitglieder profitieren vom persönlichen und geschäftlichen Austausch untereinander sowie von einem Netzwerk von Kooperationspartnern innerhalb und außerhalb der Handwerksorganisation.

 

Von den gesamten Bauinvestitionen in Höhe von 260. Mrd. Euro (2012) in Deutschland werden ca. 140 Mrd. Euro von den Handwerksbetrieben des Bau- und Ausbaugewerbes erbracht, 24 Mrd. Euro von der Bauindustrie.

Weitere Produzenten sind Industriebetriebe, Dienstleister für Planung und Grundstücksübertragung sowie private Haushalte.

Das wird investiert.
Struktur der Bruttoanlageinvestitionen in Deutschland (jeweilige Preise)

in Mrd. Euro
1995
2010
2011
2012
Bauinvestitionen
259
235
256
260
Ausrüstungsinvest.
130
171
184
175
Sonstige Anlagen
16
28
29
29
Gesamt
405
434
469
464

Das Baugewerbe baut
Von den gesamten Bauinvestitionen in Höhe von 260. Mrd. Euro (Preise von 2010) in Deutschland werden ca. 140 Mrd. Euro von den Handwerksbetrieben des Bau- und Ausbaugewerbes erbracht, 24 Mrd. Euro von der Bauindustrie.
Weitere Produzenten sind Industriebetriebe, Dienstleister für Planung und Grundstücksübertragung sowie private Haushalte.

Anteil der Handwerksbetriebe am Bauhauptgewerbe (2012)

Anteil der Bauhandwerksbetriebe an der Bauleistung (Arbeitsstunden, Juni 2012)

 
Bauhandwerk
Bauindustrie
Hochbau
84,0 %
16,0%
Tiefbau
65,1%
34,9%
Wohnungsbau
87,8%
12,2%
Wirtschaftsbau
66,5%
33,5%
Öffentlicher Bau
73,1%
26,9%

Insgesamt realisieren die Betriebe des Bauhandwerks ca. 75 % Bauleistung des Bauhauptgewerbes.

Bruttowertschöpfung im Baugewerbe

Jahr
Deutschland
Niedersachsen
Oldenburger Münsterland
in Mio. Euro
Index
in Mio. Euro
Index
in Mio. Euro
Index
2000
97.270
100
8.868
100
455
100
2001
92.400
95
8.412
95
455
100
2002
89.840
92
8.384
95
449
99

2003

86.160
89
8.058
91
452
99
2004
83.990
86
7.854
89
441
97
2005
81.650
84
7.625
86
431
95
2006
84.540
87
7.990
90
475
104
2007
88.690
91
8.278
93
489
107
2008
93.320
96
8.755
99
519
114
2009
93.350
96
8.973
101
618
136
2010
100.430
103
9.914
112
690
152
2011
106.050
109
10.340
117
712
156

Quelle: Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN)